Unsere Bärensammlung von Ty

So fing das ganze an:

Als wir eines Tages so durch die Stadt bummelten sahen wir einen Bären mit einem USA-Flaggen Pulover in einem Schaufenster sitzen. Man muss nun sagen das wir bis Dato eigendlich nichts für Bären übrig hatten, was uns eigendlich fastzinierte war, das der Bär diesen schönen Pulover trug, den wir sind ja USA-Fans.

Also haben wir den dann ganz spontan gekauft. Jener hier! Sein Name ist Curly

Da wir im laufe der nächsten Zeit herausfanden das es der "Vater"-Bär ist und es auch einen Sohn und einen Großvater gibt mußten die beiden kurz darauf natürlich auch her.

Dann erzählte uns irgendjemand das die Bären von TY teilweise Sammlerwert hätten und schwierig bekommen zu seien. Dann gings richtig los, wollten wir ja nun wissen was es da alles so gab.

Gesagt, getan haben wir uns im Internet schlau gemacht und gefallen an den kleinen Kerlen gefunden. Zuerst waren es nur die Attics von TY die es in sämtlichen Variationen gibt, dann fanden wir die Beanie Babies. Dieses sind Bären die vom Stoffschnitt her immer identisch sind jedoch farblich unterschiedlich so das TY zu jeder Gelegenheit einen neuen Bären mit dementsprechendem Emblem auf der Brust herausbringt die dann teilweise sogar länderbezogen Exclusiv sind. Da  wir nun Mühe hatten diese Exclusivbären hier in Deutschland zu bekommen da TY eine amerikanische Gesellschaft ist, blieb wieder mal nur der Weg übers Internet. So kam es dann auch das wir unsere Freunde die uns ein kennenlernen der USA ermöglichten fanden. Sie haben uns bei unserer Sammelleidenschaft bisher tatkräftig unterstützt. Dazu kamen dann noch Exemplare diverser Trödelmärkte und Sammlergeschäfte.

Heute ist die Sammlung so groß das uns der Platz fehlt jeden Bären in die Vitrinen zu stellen denn die sind schon lange wegen Überfüllung geschlossen. Gesammelt wird trotzdem weiter!

                   

Dazu kamen dann noch Exclusiv-Beanis diverser Hard-Rock-Cafe's

Wie man sieht können wir also verkünden:

"Hier tanzt der Bär!"